Die Fußballerinnen der U19 Nationalmannschaft um Kapitänin Sophia Kleinherne werden Vize-Europameisterinnen

Unglückliche 1:2 Niederlage im Finale gegen Frankreich

Sie haben gefightet und ein tolles Spiel gezeigt. Doch am Ende jubelten die Französinnen. Nach der unglücklichen 1:2 Finalniederlage war die Enttäuschung für die U19 Nationalmannschaft um unsere Schülerin und Kapitänin Sophia Kleinherne sehr groß.

Nach der 1:0 Führung sah es zu Beginn der Partie zunächst gut aus für die DFB-Elf, bei der auch unsere Ex-Schülerin Lisa Ebert in der Innenverteidigung von Beginn an auflief. Der Ausgleich zum 1:1 änderte daran erst mal nichts. Auch wenn sich nun eine Partie auf Augenhöhe entwickelte hatten unsere Fußballerinnen die größeren Chancen zu verzeichnen.

In der zweiten Halbzeit dann das unglückliche 1:2. Dieser Gegentreffer kam förmlich aus dem Nichts. Mit dem Gegentreffer wurde unsere Bewohnerin des Haus der Athleten und Ex-CvW-lerin Shekiera Martinez eingewechselt und hatte sofort die Gelegenheit zum 2:2. Auch weitere Gelegenheiten blieben ungenutzt, sodass man am Ende eine unglückliche Finalniederlage einstecken musste.

Wir sind sehr stolz auf Sophia, Shekiera und Lisa auf das großartige Turnier und gratulieren unseren Fußballerinnen sowie dem gesamten Team der DFB U19 Nationalmannschaft zur Vize-Europameisterschaft.

Herzlichen Glückwunsch!

Menü