Das Konzept des SegeLns

In der Broschüre des Daltongymnasiums Alsdorf heißt es: „Eine simple Erkenntnis ist, dass
man das, was man selbst macht, am ehesten behält. Für das ‚Selbermachen‘ benötigt man
allerdings Zeit, die in Grenzen frei einteilbar und frei nutzbar sein muss, da die eigene
Begabung und Motivation einen großen Einfluss auf das individuelle Lerntempo haben.“
Auch wenn diese überzeugend einfache Erkenntnis nicht neu oder revolutionär ist, kann man
sie gar nicht überschätzen.
SegeLn steht bei uns an der Carl-von Weinberg-Schule für „Selbstgesteuertes Lernen“ und
ist seit dem Sommer 2020 fester Bestandteil unseres Unterrichtskonzepts.
Hierzu wurden grundlegende Veränderungen in der Zeitstruktur vorgenommen, um Zeiten
selbstgesteuerten Lernens in die Stundenpläne integrieren zu können: Alle Fächer wurden
auf 60 Minuten umgestellt, die 45- bzw. 90-Minuten-Taktung aufgehoben.
Die schulinterne Stundentafel musste verändert und angepasst und die Lernbänder (SegeL-
Bänder) im Stundenplan positioniert werden. Als Eliteschule des Sports und Eliteschule des
Fußballs galt es hierbei immer, die Belange des Leistungssports mit seinen
Trainingsbändern und besonderen Bedarfen mitzudenken und zu berücksichtigen.
Die Unterrichtszeit wurde in regulären Unterricht und SegeL-Stunden aufgeteilt, wodurch
ungefähr ein Drittel der gesamten Unterrichtszeit in das SegeLn einfließt. Alle Lehrkräfte
erstellen Lernpläne, die den Schülerinnen und Schülern in den SegeL-Zeiten die Möglichkeit
geben, selbstständig und selbstorganisiert Unterrichtsinhalte zu erarbeiten. Alle Pläne
basieren auf den Vorgaben der Kerncurricula. Die Ergebnisse aus der selbstständigen Arbeit
der Schülerinnen und Schüler fließen zurück in den regulären Unterricht und werden dort
entsprechend wertgeschätzt und bewertet.

Der Morgen startet um 08:30 Uhr mit einer schulweiten SegeL-Stunde. Nur
Klassenlehrerstunden und das Training unserer Leistungssportler*innen beginnen bereits um
08:00 Uhr. Der reguläre Unterricht beginnt danach mit zwei Unterrichtsstunden à 60 Minuten.
Es folgt die gestaffelte Mittagspause: 5er und 6er im ersten Band, während die anderen
Jahrgänge segeln, anschließend die Jahrgänge 7 bis 10 und zum Schluss die Oberstufe. Ab
14:00 Uhr erfolgt wieder Fachunterricht.

Menü