Abschlüsse an der CvW

Als Integrierte Gesamtschule mit angeschlossener Gymnasialer Oberstufe und Inklusionsangeboten kann mann an der Carl-von-Weinberg-Schule alle allgemeinbildenden Schulbschlüsse erlangen. Diese sind:

Berufsorientierter Abschluss
Hauptschulabschluss
Realschulabschluss
Übergang in die GOS (nach der 10.Klasse)
Fachhochschulreife und allgemeine Hochschulreife (Abitur)
Berufsorientierter Abschluss

Berufsorientierender Abschluss (BOA) für InklusionsschülerInnen mit dem Förderschwerpunkt Lernen.

Mindestens ausreichende Leistungen in den Fächern Mathe, Deutsch und Arbeitslehre, ebenso im Lernfeld Berufsorientierung mindestens 4,4 und Teilnahme an der Projektprüfung.

Hauptschulabschluss

Den Hauptschulabschluss erreicht man unter folgenden Bedingungen:

  • mindestens ausreichende Leistungen in allen Fächern, Notendurchschnitt mindestens 4,4, keine E-Kurse erforderlichBestehen der schriftlichen
  • Abschlussprüfung + erfolgreiche Teilnhame an der Projektprüfung (Bei Gesamtdurchschnitt von 3,0 und Prüfung auch in Englisch wird der Qualifizierende Hauptschulabschluss erreicht)
Realschulabschluss

Den Realschulabschluss erhält man unter folgenden Bedingungen:

  • Besuch von mindestens zwei E-Kursen mit mindestens ausreichenden Leistungen
  • von den Hauptfächern Deutsch, Mathe, Englisch muss mindestens eines in einem E-Kurs besucht werden
  • in den G-Kursen müssen mindestens befriedigende Leistungen erbracht werden. In allen Fächern des Kern- und Wahlpflichtunterrichts muss mindestens 2x die Note 3 erreicht werden
  • Notendurchschnitt mindestens 4,4
  • Bestehen der schriftlichen Realschulabschlussprüfung in D,M,E+ erfolgreiche Teilnahme an einer Präsentationsprüfung
Übergang in die GOS (nach der 10.Klasse)

Nach der 10. Klasse kann man Zulassung zur gymnasialen Oberstufe auf diesem Weg erhalten:

  • Besuch von mindestens drei E-Kursen mit 2x befriedigenden und 1x guten Leistungen
  • von den Hauptfächern Deutsch, Mathe, Englisch müssen mindestens zwei in E-Kursen besucht werden
  • keine E-Kursnote darf schlechter als „ausreichend“ sein
  • in allen Grundkursen muss die Note „gut“ erarbeitet werden
  • im Kernunterricht und in WPU mindestens befriedigende
    Leistungen (ist der Unterricht in der 2. Fremdsprache auf die Anforderungen der GOS bezogen, genügt „ausreichend“ im
    E-Kurs)
  • Bestehen der Realschulabschlussprüfung in Jahrgang 10
Fachhochschulreife und allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Nach zwei absolvierten Jahren an der GOS erhält man die Fachhochschulreife auf schulischer Basis, die durch ein Jahrespraktikum abgeschlossen wird.

Nach drei absolvierten Jahren an der GOS erhält man die allgemeine Hochschulreife (Abitur).

Menü