MITEINANDER LERNEN – 

INDIVIDUELL, NACHHALTIG, SELBSTSTÄNDIG

„Wir möchten unserer Schülerschaft Raum für individuelles, nachhaltiges und selbstständiges Lernen geben“

Respekt

Die Schülerinnen und Schüler lernen eine wertschätzende Haltung in zwischenmenschlichen Begegnungen einzunehmen, die von Achtung, Toleranz, Höflichkeit und Wertschätzung geprägt ist.

 

Für dich bedeutet das, dass du rücksichtsvoll mit deinen Mitmenschen umgehst und sie so anerkennst, wie sie sind. Verzichte auf verbale und körperliche Gewalt bei Konfliktsituationen und hole dir Hilfe, wenn du nicht weiterkommst

 

Miteinander

Lernen ist ein Prozess des sozialen Miteinanders, des Gebens und Nehmens. Der Lernprozess lebt von eigenverantwortlichem Lernen, aber auch davon, dass Lehrende und Lernende sich wertschätzend begegnen und miteinander ins Gespräch kommen. Aber auch Lernende und Lehrende untereinander finden eine kooperative Lernatmosphäre vor. Man arbeitet miteinander- und lernt sein ganzes Leben lang: Lehrende und Lernende arbeiten miteinander, lernen voneinander und beraten sich gegenseitig.

 

Für dich heißt das: Du respektierst deine Mitmenschen, wie sie sind. In euren Klassen unterstützt ihr euch gegenseitig, so gut es geht. Du kannst aktiv auf die Lehrenden zugehen und sie zu deinen Lernpartnern machen.

 

Individualität
Die Lernenden und deren Lernvoraussetzungen stehen im Mittelpunkt: Vorwissen, Lebensumstände, Lernzugänge, Motivation, …

 

Für dich heißt das: Du stehst mit deinen Lernvoraussetzungen und deinem Vorwissen im Mittelpunkt. Wir schauen uns an, wer du bist, wo du herkommst und wohin du möchtest.

 

Nachhaltigkeit
Nachhaltiges Lernen bedeutet, dass Inhalte nicht nur „für die Schule“ gelernt werden, sondern alltagstaugliche Kompetenzen vermittelt werden, die für akademische wie praktische Fähigkeiten gleichermaßen bedeutsam sind. Gelernt wird auch, wie man erfolgreich neue Herausforderungen bewältigt – das macht handlungsfähig für die Herausforderungen des Lebens. 

 

Für dich heißt das: Was und wie du in der Schule lernst, soll dir auch im täglichen Leben helfen und eine Basis für die Zukunft sein

 

Selbstwirksamkeit

Erkennen, dass ich durch mein Denken und Handeln etwas bewirken und mir vertrauen kann; durch Selbstreflexion meine Stärken und Schwächen kennen und annehmen; meine eigene Kraft erfahren;

 

Für dich heißt das: Du erkennst, dass du durch dein Denken und Handeln etwas bewirken kannst und dir vertrauen kannst.

 

Selbstvertrauen

Selbstvertrauen entsteht durch Eigenverantwortung und Wertschätzung sowie durch das Gefühl sich in einem sicheren sozialen Gefüge selbsttätig Erfolge zu erarbeiten.

 

Für dich heißt das: Unser Ziel ist es, dein Vertrauen in dich selbst zu stärken. Du lernst, deine Stärken zu finden und auszubauen und Schwächen zu erkennen mit ihnen umzugehen.

 

Selbstreflexion

Selbstreflexion ist das wichtigste Element nachhaltigen Lernens. Nur durch das aktive Reflektieren des eigenen Lernprozesses können Lernende ihr Wissen aktiv erweitern und gestalten.

 

Für dich heißt das: Du denkst darüber nach, wie du am besten lernst, was dir beim Lernen hilft und was nicht. Du setzt dir persönliche Ziele und überprüfst später, ob du sie erfüllt hast und planst, wie es dann weitergehen soll.

 

Selbsttätigkeit

Die Schule hilft, Motivation zu schaffen, dass Lernende ihre Aufgaben eigenständig erledigen und eigene Wege zur Lösung zu ermitteln, Frustrationstoleranz trainieren.

 

Für dich heißt das: Du lernst das Lernen. Die Lehrkräfte möchten dich in deinem Lernprozess unterstützen und zeigen dir Wege und Techniken, wie du selbständig lernen kannst. Du gestaltest und reflektierst Lernprozesse selbst. Du lernst, dich zu motivieren und Rückschläge als Teil einer Entwicklung zu sehen, die dich am Ende zum Erfolg führen wird.

 

 

Entfaltung

Schülerinnen und Schüler sollen im Rahmen ihres schulischen Lernens die Möglichkeit erhalten, ihre Potentiale zu entwickeln, bestehende Interessen und Begabungen auszubauen, neue Interessen zu entdecken und auch mit Schwächen umzugehen

 

Für dich heißt das: Du kannst in unserer Schule deine ganze Persönlichkeit einbringen und entwickeln.

 

 

Verantwortung

Verantwortung ist ein zentrales Element: Schüler übernehmen Verantwortung für ihren individuellen Lernprozess, verarbeiten Feedback und reflektieren ihren Entwicklungs- und Arbeitsprozess.

 

Für dich heißt das: Du kümmerst dich selbst um deine Sachen. Du weißt, du kannst nur etwas schaffen, wenn du ehrlich mit dir bist und über dein Lernen nachdenkst. Es liegt in deiner Hand, stets das Beste zu geben.

 

Menü