Geschichte der DDR hautnah mit Freya Klier

Bericht von Kjell Molzen:

Mir persönlich hat der Vormittag mit Freya Klier sehr gefallen. Mit ihrer netten und direkten
Art macht es Spaß ihr zuzuhören. Sie kann die Geschichten gut rüberbringen und so
erzählen, dass man ein Bild vor Augen hat. Die Geschichten und Eindrücke aus dem
Tagebuch waren sehr beeindruckend. Nach dem Vormittag hatte ich ein anderes Bild von
der DDR und konnte die Menschen, die dort damals lebten, besser nachvollziehen. In
Geschichtsbüchern und im Unterricht wird meistens eher objektiv und mit Abstand über
die Verhältnisse berichtet und aufgeklärt. Man betrachtet die DDR im Unterricht eher
faktisch, als sich wirklich klar zu machen, was z.B. die Überwachung durch die Stasi in
einem auslöst. Deshalb war der Vortrag und die Berichte von Freya Klier sehr interessant.
Sie hat mein Bild der DDR verändert und ich habe das Gefühl an diesem Vormittag sehr
viel gelernt zu haben.
In diesem Sinne, vielen Dank!
Beste Grüße

Kjell Molzen

Menü