Auswertung Betriebspraktikum in der Klasse 9

Die Schüler des neunten Jahrgangs haben vom 20.01.20 bis zum 07.02.20 ein Betriebspraktikum durchgeführt und dies im Arbeitslehreunterricht ausgewertet.

Die 9e hat dies in Form eines Meinungsbarometers gemacht, bei dem auf der rechten Seite die Meinungsmöglichkeit ja und auf der linken Seite nein, gekennzeichnet war.

Die Auswertung  begann dann mit der ersten Frage: ,, Hat dir das Praktikum gefallen?“. Achtzehn Schüler/innen antworteten mit ja.  Zum Beispiel eine Schülerin, die ihr Praktikum in einem Hotel gemacht hat, fand das Praktikum sehr abwechslungsreich. Sie verbrachte jeweils eine Woche in der Hotelküche, eine Woche im Housekeeping und eine Woche in der Verwaltung, was ihr sehr gefiel. Ein anderer Schüler, der das Praktikum in einer KFZ –Werkstatt gemacht hat, durfte viel selber am Auto arbeiten, was er sich erhofft hatte.  Andere vier Schüler antworteten mit der Mitte und ein einziger mit nein, sie alle begründeten ihre Meinung damit, dass das Praktikum nicht sehr abwechslungsreich war und sie die meiste Zeit nur langweilige  Dinge machen durften.

Die zweite Frage war: ,,Wurden alle deine Erwartungen erfüllt?“. Von allen 23 Schüler/innen wurden die Erwartungen erfüllt, ob im negativen oder positiven Sinne.

 Eine weitere Frage war, ob die Schüler etwas Neues dazu gelernt haben. Alle Schüler antworteten mit ja. Die meisten Schüler lernten den Umgang mit Kunden, Menschen oder Kindern kennen.

Die letzte Frage war, ob die Schüler/innen der 10 Klasse wieder ein Praktikum machen würden. Fünfzehn antworteten mit ja, da sie gerne etwas Neues ausprobieren würden und es ihnen sehr viel Spaß gemacht hat. Sieben Schüler/innen fanden, dass es keinen Sinn mehr macht ein weiteres Praktikum zu machen, da sie ihren Traumberuf schon gefunden haben.

Bericht von Andjela Beslic 9e

Menü